Das Ziel Dajjals ist die totale Machtergreifung der Welt auf physischer, geistiger und spiritueller Ebene. Er muss sowohl politisch, wirtschaftlich, militärisch, als auch ideologisch unangreifbar und alles beherrschend sein. Der Zenith seiner Macht ist erreicht, wenn er für den Messiahs gehalten wird...

 

 

Wahrlich, alles Lob gebührt Allah, wir preisen Ihn, suchen Seine Hilfe und bitten um Seine Vergebung. Wir suchen Zuflucht bei Allah vor dem Schlechten unserer Seelen und den üblen Auswirkungen unserer Taten. Wen auch immer Allah führt, der wird nicht irre gehen und wen immer Allah irreführt, der kann nicht geführt werden. Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Allah und dass es nichts Anbetungswürdiges gibt außer Allah. Er ist allein und hat keinen neben sich und ich bezeuge, dass Muhammad (salla llaahu´alayhi wa-salam) sein Diener, letzter Prophet und Gesandter für die Menschheit ist.

Ad-Dajjal (Der Antichrist)

Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten von Amerika,
in den Bereichen des Handels und der Produktion, fürchten sich vor etwas.
Sie wissen, dass es irgendwo eine Macht gibt, so organisiert, so subtil,
so aufmerksam, so ineinandergreifend, so vollständig, so druchdringend,
dass sie besser nicht laut sprechen, wenn sie sie verurteilen.

(Präsident Woodrow Wilson)


Vorwort von Habib

The pure and simple truth is rarely pure and never simple.
(Oscar Wilde)

Es gibt zwei Arten, sich Geschichte zu betrachten. Die eine ist, das Geschehen der Ereignisse als mehr oder weniger isoliert und zufällig anzusehen, als Resultat der vorherrschenden Bedingungen der jeweiligen Zeit. Man könnte diese Ansicht die "Zufällige Betrachtungsweise von Geschichte" nennen. Dies ist die allgemeine Ansicht heutzutage, verbreitet von den Medien und Erziehungsanstalten.

Die andere Art ist, einen Zusammenhang in den geschichtlichen Ereignissen zu sehen. Man könnte diese Ansicht die "Verschwörungstheoretische Betrachtungsweise von Geschichte" nennen. Bei dieser Ansicht geht man davon aus, dass geschichtliche Ereignisse eben in erster Linie nicht zufällig geschehen sind, sondern in vielen Fällen von langer Hand geplant wurden, mit einem bestimmten Endziel vor Augen. Diese Ansicht der Geschichte wird heutzutage gerne lächerlich gemacht und seine Verfechter als paranoide Spinner dargestellt. Oder eben als Anti-Semiten, wenn das Wort "Jude" auch nur erwähnt wird!

Nicht alles, was ich hier zusammenstelle, kann wissenschaftlich oder historisch belegt werden. Geschichte wurde von Menschen geschrieben, und diese Menschen hatten nur zu oft ihre eigenen Interessen; und sie wurde von den Siegern und Machthabern geschrieben, nicht den Verlierern! Ich habe deswegen die 'historisch belegten' Fakten, also die von den heutigen Machthabern offiziell vertretenen, von den 'verschwörungstheoretischen' farblich getrennt. Alle nicht farblich gekennzeichneten 'Fakten' kann der verehrte Leser verifizieren, wenn er sich die Mühe macht, in einschlägigen Werken nachzuschlagen, allerdings habe ich auf Quellennachweise verzichtet. Ich behaupte, dass jemand, der sich bemüht, die Wahrheit herauszufinden, schon bald davon überzeugt sein wird, dass es genügend Indizien gibt, die zeigen: Es gibt eine Macht hinter den Kulissen, die das Leben der Menschen in allen Bereichen grundlegend manipuliert und deren Ziel es ist, die Menschheit zu versklaven unter einem Diktator, zu dem ein Adolf Hitler im Vergleich wie ein kleiner Schuljunge wirkt! Dieser Dikator ist Dajjal, der Antichrist!

Abu Umamah al-Bahili sagte,
"Der Prophet (sallallahu alayhi wa sallam) gab uns eine Rede,
das meiste betraf den Dajjal, und er warnte uns vor ihm. Er sagte,
'Keine Fitnah (Versuchung, Leid, Prüfung) auf Erden seit der Erschaffung Adams
wird schlimmer sein als die Fitnah Dajjals.

Allah hat niemals einen Propheten gesandt,
ohne dass dieser seine Anhänger vor Dajjal gewarnt hätte...
(Imam Ibn Kathir)

Denn jene Tage werden eine Not bringen, wie es noch nie eine gegeben hat,
seit Gott die Welt erschuf, und wie es auch keine mehr geben wird.
Und wenn der Herr diese Zeit nicht verkürzen würde, dann würde kein Mensch gerettet;
aber um seiner Auserwählten willen hat er diese Zeit verkürzt.

(Markus 13, 19-20)

I. Die Prophezeiungen

Alle Propheten und insbesondere Muhammad s.a.w. haben vor Dajjal ausdrücklich gewarnt und vor der großen Fitnah, die er verbreiten wird. Dajjal wird sich schließlich in Form eines Menschen verkörpern, wenn er in unserer Dimension von Zeit und Raum erscheint. Er wird sich als Messiahs ausgeben und die gesamte Welt beherrschen. Am Ende seiner Herrschaft aber wird er vom wahren Messiahs getötet werden. Wir wissen auch, dass zur Zeit Dajjals ein großer Krieg herrschen wird, also der III. Weltkrieg. Wir wissen auch, dass Dajjal lockiges Haar haben wird und weiße Haut!

Abu Umamah al-Bahili berichtete, der Prophet s.a.w. sagte:
Er (der Dajjal) wird damit beginnen, dass er sagt, er wäre ein Prophet,
aber es gibt keinen Propheten nach mir. Dann wird er sagen: "Ich bin euer Gott",
aber ihr werdet niemals euren Gott sehen, bevor ihr sterbt.
Der Dajjal ist einäugig, aber euer Gott, gepriesen sei Er, ist nicht einäugig.
Auf seiner Stirn wird das Wort KFR (Ungläubiger) geschrieben sein, und jeder Muslim,
sei er Alphabet oder Analphabet, wird es lesen können.

(Imam Ibn Kathir)

Lasst euch durch niemand und auf keine Weise täuschen!
Denn zuerst muss der Abfall von Gott kommen
und der Mensch der Gesetzwidrigkeit erscheinen, der Sohn des Verderbens,
der Widersacher, der sich über alles, was Gott oder Heiligtum heißt, so sehr erhebt,
dass er sich sogar in den Tempel Gottes setzt und sich als Gott ausgibt.

(Thessaloniker 2, 3-4)

Das Ziel Dajjals ist die totale Machtergreifung der Welt auf physischer, geistiger und spiritueller Ebene. Er muss sowohl politisch, wirtschaftlich, militärisch, als auch ideologisch unangreifbar und alles beherrschend sein. Der Zenith seiner Macht ist erreicht, wenn er für den Messiahs gehalten wird. Um dies zu erreichen, muss er logischerweise genau das tun, was von dem wahren Messiahs erwartet bzw. prophezeit wird:

  • Er muss ein Nachkomme Davids sein (bzw. dies vorgeben).
  • Das Heilige Land von denen befreien, die nicht den Gott Abrahams anbeten.
  • Das 'Auserwählte Volk' (die zu der Zeit der Prophezeiung Juden waren) zurück zum Heiligen Land bringen.
  • Jerusalem muss Hauptstadt des neuen Weltreichs werden und Dajjal vom Thron Davids regieren (d.h. der Tempel Salomos muss wiederaufgebaut und Masjid Al-Aqsa zerstört werden).
  • Unter dieser Regierung darf es keinen Krieg und keine Konflikte mehr geben.

Und es wird geschehen, wenn deine Tage voll sind (spricht Gott zu David),
daß du zu deinen Vätern hingehst, so werde ich deinen Samen nach dir erwecken,
der von deinen Söhnen sein wird, und werde sein Königtum befestigen.
Der wird mir ein Haus bauen; und ich werde seinen Thron befestigen auf ewig.

(1. Chronik 17, 11-12)

Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter;
und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Berater, starker Gott, Vater der Ewigkeit, Friedefürst.
Die Mehrung der Herrschaft und der Friede werden kein Ende haben
auf dem Throne Davids und über sein Königreich, um es zu befestigen und zu stützen
durch Gericht und durch Gerechtigkeit, von nun an bis in Ewigkeit.

(Jesaja 9, 6-7)

Wie wir wissen, sind die Juden bereits nach Israel zurückgekehrt, d.h. also, ein Teil der Prophezeiung ist bereits verwirklicht. Wir sehen aber auch, dass dieser Staat auf eklatanten Menschenrechtsverletzungen, Korruption und zweifelhafter Moral aufbaut (bei 25,000 Prostituiertenbesuchen pro Tag (Jerusalem Post, 10. Mai 2001)), und unmöglich das prophezeite Heilige Land sein kann! Der Staat Israel ist genauso ein Betrug, wie es der Antichrist ist, der sich als Messiahs ausgeben wird!

Der Zionismus nämlich, der hinter der Erschaffung des Staates Israel steht, ist gar kein wirkliches Judentum, wie viele religiöse Juden gerne bestätigen werden, er bildete sich unter dem Einfluß von Kabbalisten. Die Kabbalah wiederum ist ebenfalls kein reines Judentum, sondert formte sich erst aus der Einwirkung semitischer Kulte heraus, vor allem unter Einwirkung der ägyptischen und babylonischen Mystik, aber auch gnostischer und neuplatonischer Elemente.

Das Ziel Dajjals haben wir genannt, wie aber erreicht er es? Was steckt hinter dem Zionismus? Was ist die Kabbalah? Um diese Fragen zu beantworten, müssen wir weit in der Geschichte zurückgehen.

Alles beginnt mit Mystik und ended in Politik.
(Charles Peguy)

   
© Es gibt keinen Gott außer Allah und Muhammed ist sein Gesandte Allahs